IOCO
IOCO
image
GOP Variete TheaterKritikenRevueÜberregional

Münster, GOP Varieté-Theater, Book-Shop – Frau Sonntag führt das Regiment, IOCO Kritik, 06.09.2022

Hanns Butterhof
06. September 2022
56 views

gop_ms_logo_cmyk_40_2

GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster
GOP Varieté-Theater Münster © GOP Münster

GOP Variete Theater Münster

Book-Shop – mehr als eine heimelige Buchhandlung

– Amély Demay herrscht als quirlig komödiantische Inhaberin Frau Sonntag –

von Hanns Butterhof

Die neue Show Book-Shop am GOP Varieté-Theater Münster begeistert das Publikum mit dem gelungenen Zusammenspiel der wesentlichen Varieté-Komponenten Musik, Artistik und Comedy. Die abwechslungsreiche, immer der Stimmung der einzelnen Szenen entsprechende Musik des Trios TriOle hält die Show zusammen.

Für Book-Shop haben Stella Dobewall und Sebastian Drozdz eine heimelige Buchhandlung gebaut mit breiten Bücherwänden hinten, einem roten Samtsofa mit Skelett rechts und einem Verkaufstresen links. Hier herrscht Amély Demay als quirlig komödiantische Inhaberin Frau Sonntag. Sie singt, spielt Klarinette selbst ohne Instrument und legt mit „Robinson“ Michélé Chen, der ansonsten ein wenig zaubert, eine erstaunliche Partnerakrobatik hin.

Book-Shop – GOP Varieté-Theater Müntser
youtube GOPclips
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

Die Idee von Book-Shop ist, wie Daniel Defoes schiffbrüchigen Überlebenskünstler Robinson bekannte Figuren aus Literatur oder Film auftreten zu lassen. So kämpft Bekka Rose als „Momo“ mit einer unnachahmlich eleganten, fast zeitlupenhaften Soft-Jonglage  gegen die Zeit-stehlenden „grauen Herren“ aus Michael Endes Roman.

Wenn Noel Baker als lustig mit dem elektrischen Licht kämpfender Ladengehilfe einen Horror-Schinken aus dem Bücherregal zieht, füllt sich die Buchhandlung mit Gespenstern.  Wenn diese mit rauschhaftem Getrommel das Duo Alex & Vlad dazu aufpeitschen, dass der starke Oleksandr Kuskov den elastischen Vladyslav Koshovy nur mit seinen Füßen zu unglaublichen Salti und Drehungen wie eine Puppe durch die Luft wirbelt, hält das Publikum den Atem an.

GOP Münster / Book-Shop hier Duo Alex & Vlad © GOP Varieté Münster
GOP Münster / Book-Shop hier Duo Alex & Vlad © GOP Varieté Münster

Dem romantischen Gedicht Matthias Claudius’ vom Tod und dem Mädchen gibt Helena Jans an den Strapaten mit dem Skelett vom Sofa eine Form, die sich zwischen makaber und melancholisch bewegt. Und Gwenadou Schroeckleloeck ruft in giftgelbem Outfit mit rasantem Hula Hoop Bilder aus Quentin Tarantinos Film Kill Bill herauf. Auch Romeo und Julia haben ihren Auftritt; das Duo Frénésie aus Bénédicte Petit und Simon Joubert erinnert am Chinesischen Mast gefühlvoll an William Shakespeares klassisches Liebespaar.

Book-Shop erzählt in der Regie von Sabine Rieck keine durchgehende Geschichte. Das Risiko der Show besteht darin, dass die ohne Moderation aneinandergereihten und in ihren literarischen Bezügen nicht jedermann unmittelbar verständlichen Darbietungen auseinanderfallen könnten. Das aber verhindert wesentlich die Musik von TriOle. Was Sergej Sweschinski an Gitarre und Kontrabass, Oleg Nehls am Akkordeon und vor allem die lustvoll und brillant am Xylophon und verschiedenen anderen Klangkörpern agierende Sarah Mahmoud an musikalischer Atmosphäre schaffen, bindet den ganzen Book-Shop zusammen.

Dem Premierenpublikum gefiel die Show, und es dankte den Künstlern nach zwei heiteren, unterhaltsamen Stunden mit Bravos und langem, stehend dargebrachtem Beifall.

Book-Shop: Bis zum 13.11. 2022 ist Showtime für im GOP-Varieté-Theater Münster, Karten unter 0251- 4909090 oder variete.de, link HIER!

—| IOCO Kritik GOP Variete Theater Münster |—


Tags

Bénédicte Petit
Book-Shop
book-shop gop
book-shop münster
Duo Alex & Vlad
Duo Frénésie
Frau Sonntag führt das Regiment
gop varieté
GOP Varieté-Theater
Hanns Butterhof
hanns butterhof ioco
hanns butterhof münster
Helena Jans
ioco
münster
Noel Baker0
Oleksandr Kuskov
Sarah Mahmoud
Sergej Sweschinski
Simon Joubert
Vladyslav Koshovy
vorheriger Artikel
Bayreuth, Bayreuther Festspiele, Andreas Schager, Heldentenor – Im Interview, IOCO, 10.08.2022
avatar

Hanns Butterhof

Andere Artikel des Autorsweitere Artikel
Osnabrück, Theater am Domhof, FORTUNE – Schauspiel von Simon Stephens, IOCO Kritik, 05.10.2021
04. October 2021
64 views
IOCO
© 2022, Alle Rechte vorbehalten.

Quick Links

KontaktImpressumDatenschutzerklärung

Social Media