IOCO
IOCO
image
FilmLandestheater Coburg

Coburg, Theaterschule COBI, Filmprojekt – Die wahre Geschichte der Menschheit, IOCO Aktuell, 12.02.2022

Viktor Jarosch
12. February 2022
130 views
Theaterschule COBI / Jugendliche üben Theaterspiel © Theaterschule COBI
Theaterschule COBI / Jugendliche üben Theaterspiel © Theaterschule COBI

Theaterschule COBI  

  Filmprojekt:  Die wahre Geschichte der Menschheit

von Viktor Jarosch

Nicole Strehl © NStrehl
Nicole Strehl © NStrehl

IOCO begleitet die Theaterschule COBI und ihre Leiterin Nicole Strehl im oberfränkischen Coburg seit Anfang 2021. Über Theater AGs, integratives Klassentheater, Kulturwerkstätten, Motto „Theater macht Spaß“, werden in der Theaterschule COBI Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Theaterspielen begeistert. Schauspiel, Theater, Tanz soll jedoch nicht allein auf der Bühne wirken; auch im Alltag soll es jungen Menschen helfen, zu “freundlichen” Lebenshelfern werden. IOCO interviewte Nicole Strehl hierzu; siehe link HIER!

Einzigartiges Filmprojekt für Kinder, Jugendliche in Corona-Zeiten

Als die Theaterschule COBI im Januar 2021 mit ihrem Theaterstück „Die wahre Geschichte der Menschheit“ zu proben begann, konnte noch niemand ahnen, dass bereits drei Monate später durch den ersten Corona-Lockdown Theaterspielen nicht mehr mehr möglich war. Gezwungenermaßen musste das Stück dann lange “pausieren”. Um die Jugendtheaterkultur in den schwierigen Zeiten der Pandemie zu unterstützen, meldete sich Stefan Schader  der Firma  Schader Veranstaltungstechnik bei der Theaterschule Nicole Strehl mit einem besonderen, selbstlosen Angebot: mit der Theaterschule COBI und ihren wunderbaren  jungen Menschen unter professionellen Bedingungen einen eigenständiges Filmprojekt, Die wahre Geschichte der Menschehit,  umzusetzen, zu drehen.

Theaterschule COBI – Die wahre Geschichte der Menschheit
youtube Schader Veranstaltungstechnik
[ Mit erweitertem Datenschutz eingebettet ]

“Herr Schader und sein Unternehmen, link HIER, haben uns recht selbstlos “aus einem Dornröschenschlaf” geweckt und in diesen für die Kultur so katastrophalen Zeiten eine tolle Alternative für die vielen ausgefallenen Vorstellungen gegeben“, schwärmt Nicole Strehl. Zwei Monate vor Drehbeginn im Juli 2021 konnte die Theaterschule unter freiem Himmel im Innenhof die Proben wieder aufnehmen. „Wir hatten zwar während des Lockdowns einige Online-Proben, diese ersetzten jedoch niemals Präsenzproben. Beim Theaterspielen geht es um Interaktion, um das Live-Erlebnis, um Emotionen, Teamgeist, das  geht nur live“, erklärt Strehl. Ihre jungen “Natur-Schauspieler*Innen”, Alter von 11 bis 16 Jahre, legten sich in den zwei Probenmonaten bis Drehbeginn ins Zeug. Die Halle von Schader Veranstaltungstechnik wurde für ein Wochenende im Juli 2021 in ein Filmstudio verwandelt.

Auch die Coburger Zeitung NEUE PRESSE, Dieter Ungelenk, berichteten ausführlich – link HIER!

Theaterschule COBI / Die wahre Geschichte der Menschheit © Schader Veranstaltungstechnik
Theaterschule COBI / Die wahre Geschichte der Menschheit © Schader Veranstaltungstechnik

„Wir wollten für alle Beteiligten ein einzigartiges Erlebnis schaffen und zeigen, welches kulturelle Potential in der Region Coburg und vorrangig hier in der Jugendkulturarbeit durch die Theaterschule COBI steckt“, sagt Schader und fügt hinzu, dass seine Tätigkeit aus diesem Grund kostenfrei (!!!) zur Verfügung gestellt wurde.  Das aufwendige Projekt umfasst neben den 25 Schauspieler*Innen der Theaterschule COBI ein komplett ausgestattetes Filmteam.  Gedreht wurde mit einem Greenscreen, ein grüner Vorhang, in den nachträglich digital Hintergrundbilder eingefügt werden.  „Das war für uns alle eine ganz neue Erfahrung. Wir durften keine grünen Kostüme oder Requisiten verwenden, weil diese sonst später unsichtbar erschienen wären. Wir hätten nicht gedacht, wo überall die Farbe Grün drinnen ist“, lacht Strehl.

Das Stück „Die wahre Geschichte der Menschheit“ hat sie in Anlehnung an Mel Brooks und Monty Pythons selbst geschrieben: Eine verrückte und kuriose  Zeitreise von den Neandertalern, Moses und den zehn Geboten, dem Römischen Imperium mit dem letzten Abendmahl von Jesus und seinen Jüngern, dem Mittelalter mit heldenhaften Rittern und skurrilen Hexenverbrennungen, Martin Luther und seinen Thesen, über die Französische Revolution mit dem Köpfen von König Louis bis in die Neuzeit. Beim Filmdreh wurde viel gelacht und so hoffen alle Beteiligten, dass auch die Zuschauer*Innen viel Freude haben:

IOCO gratuliert allen Mitwirkenden für diesen mitreißend gelungenen, empathischen Film der jungen Laiendarsteller

Der Film,siehe oben, ist dauerhaft auch unter www.cobi-kindertheater.de und bei www.youtube.com zu erleben

—| IOCO Aktuell Landestheater Coburg |—


Tags

dieter ungelenk cobi
nicole strehl
nicole strehl Theaterschule
Nicole strehlt theaterschule cobi
stefan schader
stefan schader cobi
Theaterschule COBI
vorheriger Artikel
München, Gärtnerplatztheater, Hoffmanns Erzählungen – Jacques Offenbach, IOCO Kritik, 10.02.2022
avatar

Viktor Jarosch

Best Author

Andere Artikel des Autorsweitere Artikel
Wuppertal, Oper Wuppertal, Julius Cäsar – eine zeitlose Parabel um Macht, IOCO Kritik, 12.10.2021
11. October 2021
98 views
IOCO
© 2022, Alle Rechte vorbehalten.

Quick Links

KontaktImpressumDatenschutzerklärung

Social Media